Aus der Geschichte der Fontäne Halle

Die Inbetriebnahme erfolgte 1968 zu den Arbeiterfestspielen der DDR in Halle. Sie diente in dem Naherholungszentrum zur Verbesserung des Klimas und als besondere Attraktion. In Zusammenarbeit der Garten- und Landschaftsgestaltung Halle und den halleschen Pumpenwerken, die 1991 von dem Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB übernommen wurden, wurde die gesamte Anlage konstruiert und gebaut.

Nach zwei Überschwemmungen der kompletten Technik war die Anlage nur noch eingeschränkt betriebsfähig. 2007 gründeten sich die „Freunde der Fontäne Halle“, um die Mittel für eine dringend notwendige Rekonstruktion der Anlage zu beschaffen. Nach zwei Jahren harter Arbeit und mit Hilfe von über 250.000 Euro an Geld- und Sachspenden von Unternehmen und Bürgern konnte dieser Prozess im August 2009 mit einem großen Fest erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Im Frühjahr 2010 wurden die Freunde der Fontäne für ihr Engagement mit dem Bürgerpreis „Der Esel, der auf Rosen geht“ ausgezeichnet.

Foto: Stephan Arnold



Nachrichten-Archiv

2017: Die Maschine läuft nicht rund

Vor dem Saisonstart 2017 wurde tief gegraben, neue Leitungen wurden installiert. Dazu musste Teich im Frühjahr abgelassen und neu befüllt werden. Und auch danach wurde noch gewerkelt und geschraubt. Warum?

 

Mit dem Start der neuen Fontäne-Saison traten auffällig „ungesunde“ Betriebs-Geräusche auf, die den Spezialisten der Firma Liebig Elektrotechnik große Sorge machten. Als Quelle wurden Motor und Kopflager der Pumpe ausgemacht. Und die ersten Diagnosen verhießen nichts Gutes.

Für eine genaue Fehlerbestimmung musste KSB, der Hersteller der historischen Maschine ran und siehe: Ein Wechsel des Axiallagers der Pumpe zeigte sich als dringend notwendig! Die vielen Jahre haben ihre Spuren hinterlassen. Auch ein Lager des Motors war defekt. In einem Feuerwehreinsatz wurde es durch Firma Liebig repariert, KSB machte die Pumpe wieder fit. Um für die Zukunft gewappnet zu sein, wurden die Schwingungswerte der Maschine als Referenzwert aufgezeichnet. Damit können künftig Veränderungen an Pumpe und Motor rechtzeitig festgestellt werden.

Die Fontäne ist zum Saisonstart 2017 an ihrem eisernen Herzen operiert worden und dank der Großzügigkeit beider Firmen kostenfrei für die Stadt wieder in Betrieb. Ein Gewinn für uns alle!